Aquaponiksiphon

Aquaponik, Siphon, Bellsiphon, Glockensiphon, Ebbe-Flut-System
Herkömmlicher Siphon
Aquaponik, Siphon, ohne Bohrung, keine Bohrung, undicht, Loch in Folie, Saugheber, Aquaponiksiphon, Tilt Industries
Aquaponiksiphon ohne Bohrung

In der Aquaponik kommt in einem Ebbe-Flut-System ein Siphon zum Einsatz, der den Wasserpegel in einem Pflanzbeet auch bei konstantem Zulauf pendeln lässt. Dies hat den Vorteil, dass die Wurzeln nicht nur mit Wasser und Nährstoffen, sondern auch mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden. Bei einem herkömmlichen Siphon (s. Bild links) ist dazu eine Bohrung im Boden des Beets notwendig. Abhängig vom Material des Pflanzbeets kann bereits die Erzeugung einer ausreichend großen Bohrung zu Problemen führen. Für feste Werkstoffe wie Metall oder Beton sind spezielle Werkzeuge notwendig. Ein weiteres Problem ist die Sicherstellung der Dichtheit des Flansches zwischen Behälter und Siphon. Häufig werden Pflanzbeete mit Teichfolie ausgekleidet und ein Loch am Boden des Behälters in die Folie geschnitten. Neben der Schwierigkeit ein maßhaltiges Loch in eine elastische Folie zu schneiden, kann sich die Folie beim Befüllen mit Wasser verziehen und so zu undichten Stellen im Bereich des Siphons führen. Um die genannten Probleme zu umgehen und es zu ermöglichen Gefäße auch temporär ohne Beschädigung für die Aquaponik zu nutzen, sollte das Funktionsprinzip eines herkömmlichen Siphons weiterentwickelt werden. Im Fokus steht dabei der Verzicht auf eine Bohrung im Pflanzbeet. Außerdem sollte auf aktive und bewegliche Elemente wie Motoren oder Ventile verzichtet werden.

 

Die Anforderungen an den Siphon konnten erfüllt werden, indem das Funktionsprinzip des Saughebers angewendet wurde (s. Bild rechts). Zunächst wurde ein Heber verwendet, um den Wasserstand des Beckens nach außen zu projizieren. Ein zweiter nachgeschalteter Heber wurde eingesetzt, um den zyklischen Verlauf des Wasserstands zu regulieren. Eine Luftleitung, die im Inneren des Beckens beginnt und im zweiten Heber endet, stoppt den Wasserfluss, bevor die Heber leerlaufen. Dadurch kann der Siphon ohne erneutes Befüllen wiederverwendet werden. Die Konstruktion wurde in ein Rohrleitungssystem überführt, um einen kostengünstigen Aufbau aus Standardteilen zu realisieren. Die Herstellungskosten für einen Siphon aus PVC-U-Rohren liegen im unteren zweistelligen Eurobereich.  

Aquaponik, Siphon, ohne Bohrung, keine Bohrung, undicht, Loch in Folie, Saugheber, Aquaponiksiphon, Tilt Industries
Prototyp des Siphons
Siphon ohne bohren, Teichaquaponik, DIY, Produktentwicklung, Tilt Industries
Siphon in Teichaquaponikanlage